Gesundheit und Soziales

    Plakatestreit im Medizinischen Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe …

    Tarifauseinandersetzung

    Plakatestreit im Medizinischen Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe (MZG)

    Plakat Tarifvertrag ÖD fürs MZG ver.di Bezirk Ostwestfalen-Lippe Plakat Tarifvertrag ÖD fürs MZG

    Im Rahmen der Tarifauseinandersetzung beim Medizinischen Zentrum für Gesundheit Bad Lippspringe (MZG) wurde ein Plakat von unseren ehrenamtlichen Kolleg*innen aus dem Betrieb mit der Forderung, den TVöD auch für alle Beschäftigten des MZG endlich anzuwenden, aufgehängt.

    Nach vielem Hin und her wurde uns endlich eine Sondernutzungserlaubnis für das Plakatieren in Bad Lippspringe erteilt. Nachdem die Kolleginnen und Kollegen am 16.02.2021 nachmittags die genehmigten 20 Plakate im Innenstadtbereich der Stadt Bad Lippspringe aufgehängt hatten, mussten sie am nächsten Morgen feststellen, dass alle Plakate wieder abgenommen worden waren.

    Wie sich herausstellte auf Anweisung des Bürgermeisters Herrn Lange, der die Plakate für rassistisch, diskriminierend, beleidigend … hält. Ohne jegliche Rückmeldung. Der Sondernutzungserlaubnis wurde von der Stadt Bad Lippspringe zwar mittlerweile widersprochen, aber bis zu einer endgültigen Entscheidung des Verwaltungsgerichtes Minden dürfen wir weiter im Rahmen der Sondernutzungserlaubnis Plakate aufhängen.

    Weitere Hintergründe und Infos in den Medienberichten:

    Radio Hochstift:

    Westfalen-Blatt:

    Neue Westfälische